Erfahren und Begreifen durch Spielen und Sich-Bewegen

Autoren: S. Bappert | C. Bork | D. Chounard | S. Dreher-Mansur | A. Horn | R. Kromer
Herausgeber: Landessportverband BW e.V. | Stiftung Sport in der Schule in BW

Artikelnummer 1-BS-001
9.20 €
(Inkl. 7% Steuern)
601 auf Lager

Für eine ganzheitliche Bewegungserziehung im Kindergartenalter, die dem Kind die Entwicklung einer eigenen Persönlichkeit ermöglicht, steht das offene Bewegungskonzept. Es ist u. a. gekennzeichnet durch genügend Raum und Zeit für Fantasie und Kreativität, für das Zulassen von Neugier für Materialien und Geräte und für die freie Entfaltung des natürlichen kindlichen Bewegungs- und Spielbedürfnisses.


In freien, offenen Handlungs-, Erfahrungs- und Erlebnissituationen beim Spielen und Sich-Bewegen ist es wichtig, eine Balance zu finden zwischen Kreativsein und Gewährenlassen einerseits und fantasieanregende Impulsen anderseits.
Diese Handreichung für Erzieherinnen und Erzieher sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter von Kindern im Vorschulalter setzt darüber hinaus ihren Schwerpunkt in gelenkte, strukturierte Handlungs-, Erfahrungs- und Lernfeldern beim Spielen und Sich-Bewegen. Durch diese Vorgehensweise soll durch "inszenierte Lernprozesse" gezielt und bewusst die behutsame Entwicklung von koordinativen, konditionellen Fähigkeiten und vielfältigen motorischen Grundfertigkeiten in vielseitigen Variationen mit Akzenten der Gesundheits- und Persönlichkeitserziehung kombiniert werden.

Die Spiele sind unterteilt in: Bewegungsspiele, Spiele mit Alltagsmaterialien, Spiele mit Bällen, Tanz- und Singsiele, Sich bewegen mit und an Geräten.