Themenpool

Infopool zu Sport und Bewegungsangeboten für Schulenin BW

Eine hohe körperliche Aktivität hat nachweislich positive Auswirkungen auf die Entwicklung und das Lernen von Kindern und Jugendlichen. Sie unterstützt das soziale Lernen, schafft Ausgleich und Entlastung und trägt somit zu einer anregenden Lernatmosphäre bei. Gerade jetzt ist es wichtiger denn je die tägliche Bewegung zu einem festen Bestandteil an Schulen zu machen, denn die negativen Auswirkungen der Corona Pandemie auf die Fitness von Schülerinnen und Schüler sind deutlich erkennbar. „Schule BeWegt.“ zeigt wie Sport und Bewegung im gesamten Schullalltag integriert werden können. 

Förderung von Sport und Bewegung an Grundschulen

Am 24. März 2022 startete die Veranstaltungsserie nach längerer "Pandemiepause" wieder.

Die Veranstaltungen haben unter anderem zum Ziel, Schulleitungen zu sensibilisieren für den Stellenwert von Sport und Bewegung in schulischen Kontexten – sowohl im Regelunterricht als auch für den Schulalltag.

Neues Informationsportal "Ratgeber Schulsport" ist online

Der Sportunterricht in der Sport- und Schwimmhalle, auf dem Sportplatz und bei Outdoor-Aktivitäten erfordert von den Lehrkräften bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung ein hohes Maß an fachlichen, didaktisch-methodischen sowie organisatorischen Vorüberlegungen, um einen attraktiven und sicheren Sportunterricht durchführen zu können.

Das Förderprogramm für Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen

Die Stiftung Sport in der Schule stellt für das laufende und kommende Schuljahr insgesamt bis zu 150.000 Euro für Schwimmkurse bereit. Diese werden von der Stiftung gefördert sofern sie in Form von außerunterrichtlichen Veranstaltungen ("Schul-AGs") angeboten werden.


  • 400 Euro pro Kurs stehen zur Verfügung.
  • Insgesamt sollen 300 Kurse ermöglicht werden.

Fahren – Rollen – Gleiten auch im Schnee möglich

Sich rollend, gleitend oder fahrend zu bewegen ist für Kinder sehr reizvoll. Im Schulsport hat sich „Fahren-Rollen-Gleiten“ aufgrund seiner vielfältigen motorischen Beanspruchungen – insbesondere im koordinativen Bereich – als Bewegungsfeld längst fest etabliert. Dabei lernen Schülerinnen und Schüler nicht nur angemessen mit Geschwindigkeit und Risiko umzugehen, sondern erschließen neue Bewegungsräume, die Elemente ihrer Bewegungskultur auch außerhalb von Unterricht und Schule werden können.

Die Stiftung fördert bis zu 400 Anfängerschwimm-AGs im Primarbereich

Neue Bewerbungsphase startet im Juni 2022.


Um die Schwimmfähigkeit junger Schulkinder ist es an sich schon nicht allzu gut bestellt. Erschwerend hinzu kommt, dass aufgrund der Corona-Pandemie seit März 2020 die Schwimm- und Hallenbäder nur für kurze Zeit geöffnet werden durften. Die Stiftung Sport in der Schule stellt für die Schuljahre 2021/22 und 2022/23 insgesamt bis zu 200.000 Euro für Anfängerschwimmkurse bereit, um ein Aufholen der entstandenen Defizite zu unterstützen.