Bewerbung um eine Förderung von AGs „Schwimmen mit Rückenwind“

Bitte beachten Sie:

  • Aus gegebenem Anlass:
    Lesen Sie UNBEDINGT die Teilnahmebedingungen bevor Sie dieses Formular ausfüllen und absenden!
  • Zur Teilnahme berechtigt sind ausschließlich Schulen in Baden-Württemberg.
  • JEDE SCHULE kann diese Bewerbung nur ein Mal einreichen, um anderen antragstellenden Schulen keinen Platz für eine Förderung zu blockieren und uns die Organisation nicht unnötig zu erschweren.

Hinweis:

Sollten für eine Schule mehrere Bewerbungen eingereicht werden, so behalten wir uns vor, diese Schulen vom weiteren Verfahren auszuschließen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Schuldaten

Kontaktdaten der Schulleitung

Schularten

Schulart(en) der Schule wählen.

Die geplanten AGs "Schwimmen mit Rückenwind"

Bitte geben Sie hier nur die Zahlen an, die Ihnen realistisch erscheinen, um anderen Bewerbern keine Plätze zu blockieren.

Bitte beachten Sie, dass die minimale Teilnehmerzahl für einen Kurs 6 Teilnehmer beträgt.

Im Fall von Kooperationen mehrerer Schulen

Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall nur EINE SCHULE dieses Formular einreicht.

Fördervoraussetzungen

  1. Die Einwilligung der Erziehungsberechtigten zur Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an der AG liegt der Schule bis zum Start der ersten Kurseinheit vor.
  2. Die Schule bestätigt als Antragsteller, dass der Kurs die Niveaustufen 1 bis 3 der "Empfehlungen für den Schwimmunterricht" abbildet.
  3. Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der AG sind Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5, die die Basisstufe Schwimmen (Niveaustufe 3) bisher noch nicht erreicht haben.
  4. An der AG nehmen regelmäßig mindestens sechs Schülerinnen und Schüler teil.
  5. Für die volle Förderung werden mind. 10 Einheiten à 45 min. (reine Wasserzeit) durchgeführt.
  6. Mögliche Kooperationspartner sind Sportvereine, DLRG-Ortsgruppen und qualifizierte Privatpersonen (Nachweis über Rettungsfähigkeit muss vorliegen).
  7. Die AG „Schwimmen mit Rückenwind“ darf nicht durch andere Landesprogramme gefördert werden.
  8. Falls eine AG nicht durchgeführt werden kann, wird die Stiftung informiert, damit Schulen auf einem Warteplatz nachrücken können.
  9. Das von der Stiftung zur Verfügung gestellte Kooperationsbudget fließt gänzlich in die Umsetzung der Maßnahme.
  10. Nach Beendigung der Maßnahme ist innerhalb von 2 Wochen, spätestens aber bis August 2024, von der Schulleitung eine Bestätigung über die Anzahl durchgeführter Einheiten und Teilnehmer/innen pro durchgeführter AG samt Kontodaten per vorgegebenem Auszahlungsantrag einzureichen. Erst danach und 
bis spätestens Ende Oktober 2024 erfolgt die Auszahlung des Kooperationsbudgets auf das angegebene Konto.

Newsletter erhalten

Möchten Sie zukünftig per E-Mail über aktuelle Initiativen und Angebote der Stiftung Sport in der Schule informiert werden?

Dann geben Sie bitte hier die E-Mail-Adresse ein, an die wir zukünftig unseren Newsletter zu Initiativen und Angeboten der Stiftung senden dürfen:

Bewerbung einreichen